neu im club
Thomas Höxtermann
Nattler Architekten Essen
©Joerg Maxzin
Thomas Höxtermann

„good environment“ entwickelt sich aus der Aufmerksamkeit für eine Situation, aus einem kurzen Moment und aus Kommunikation. Ein wichtiger Prozess ist meine Skizze, die die Idee sichtbar macht.

Über das Büro

Nattler Architekten arbeiten in verschiedenen Eigentümerkonstellationen seit ca. 70 Jahren.
Das Büro hat eine lange Tradition in der Bearbeitung von Handelsimmobilien. Hier speziell für C & A. In den letzten 25 Jahren geht die Entwicklung auch zu qualitativ hochwertigen Projekten für Verwaltung, Wohnen, Gesundheit und Kultur.
Thomas Höxtermann ist seit 2015 Geschäftsführer im Büro Nattler Architekten und seit 2017 geschäftsführender Gesellschafter.
Er hat an der RWTH studiert, danach im Büro Döring und Partner in Düsseldorf gearbeitet. Im Zeitraum von 1998 bis 2014 war er Mitarbeiter bei Christoph Ingenhoven und ab 2008 Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung von Ingenhoven Architects International.

Projektauswahl
Elektrofachmarkt in Dortmund Hörde

Auf der Fläche eines ehemaligen Hochbunkers in Dortmund Hörde ist ein neuer Elektrofachmarkt entstanden, der den Ortseingang ins Zentrum des Stadtteils ankündigt.
Ein im Erscheinungsbild adressbildender Baukörper, der in seiner lebendigen Fassade den Strukturwandel einer ehemaligen Industrielandschaft zeitgemäß übersetzt.

Elektrofachmarkt in Dortmund Hörde
© Michael Rasche

Elektrofachmarkt in Dortmund Hörde
© Joerg Maxzin

Elektrofachmarkt in Dortmund Hörde
© Joerg Maxzin

Elektrofachmarkt in Dortmund Hörde
© Joerg Maxzin

Verbindung der Elemente - Brenntag GmbH House of Elements in Essen

Im Namen „House of Elements“ steckt der Grundstein für das innenarchitektonische Konzept. Nicht nur in der Chemie werden Elemente miteinander verbunden, sondern auch in der Innenarchitektur. In der Innenarchitektur bezeichnet man als „Elemente“ die verschiedenen Materialien und Objekte, die sich zu einer räumlichen Komposition verbinden.
Im „House of Elements“ werden Sonderzonen wie die Meeting Points, Technikports, Besprechungsräume und der Empfang mit Medienwand miteinander verbunden. Diese Sonderzonen sind Begegnungsstätten und Pausenzonen für Mitarbeiter verschiedener Abteilungen.

House of Elements
©Christa Lachenmaier

Meeting Point, House of Elements
©Christa Lachenmaier

Meeting Point, House of Elements
©Christa Lachenmaier

Meeting Point, House of Elements
©Christa Lachenmaier

Landratsamt Dachau, Wettbewerb

Thematisch greift der Entwurf die vorhandene Grundstruktur auf und ergänzt das bestehende Landratsamt um einen weiteren ungleichschenkIigen Neubau mit V-förmigen Grundriss. Soft abgerundete Außenecken nehmen dem Gebäude die Schärfe und signalisieren Einladung. Im harmonischen Zusammenspiel mit dem Bestand zeigt sich bereits im ersten Step eine effizient funktionierende und vor allem gestalterische Einheit.

Landratsamt Dachau
©Alexander Schmitz

Landratsamt Dachau
©hiroshi hirayama

Landratsamt Dachau
©hiroshi hirayama

Landratsamt Dachau
©hiroshi hirayama

Nattler Architekten
Kontakt

Nattler Architekten
Girardetstraße 3–5
45131 Essen

Tel.: + 49 201 7998 - 1
Fax: + 49 201 7998 - 212
Mail: info@nattlerarchitekten.de
Homepage: www.nattlerarchitekten.de

Inhaber

Dipl.-Ing. Architekt Heinz-Georg Guth und Dipl.-Ing. Architekt Thomas Höxtermann

Gründung

1949

Auszeichnungen

2001 Wettbewerb der „Initiative Stadtbaukultur” für vorbildliche Handelsarchitektur

2001 European Shopping Center Award, Clemens-Galerien Solingen verliehen von "The International Council Of Shopping Centers"

2004 Preis für Vorbildliche Handelsarchitektur in NRW, Clemens-Galerien Solingen, Städtebauliche Konzeption

2015 "Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2015" , Wohnquartier Märkische Straße in Essen

2017 Iconic Award für Media Markt, Phoenixsee Dortmund

Publikationen

Buch „Begegnung 2017“ Gespräche mit Heinz Nattler, Thomas Höxtermann, Heinz-Georg Guth, Klaus Fehlemann, Holger Pump-Uhlmann, Raphael Gielgen, Johann Reinders

Artikel weiterempfehlen
Neueste Berufungen