neu im club
Boris Milla
Milla Architekten Karlsruhe
Yukon
Boris Milla

Wir verstehen Architektur als kulturelle Fragestellung. Unsere Arbeiten sind geprägt von der Suche nach spezifischen Lösungen und der Auseinandersetzung mit wiederkehrenden allgemeingültigen Fragen.

Über das Büro

Bearbeitet werden grundsätzlich alle Aufgaben welche in unseren Augen das Potential haben, Antworten auf gesellschaftliche Fragen zu geben. Voraussetzung ist eine gewisse Offenheit und die Bereitschaft den Prozess zuzulassen. Das Ziel ist zunächst unbekannt, das passende Thema wird während des Entwurfprozesses gefunden. Im Folgenden soll dann dieses Thema intensiv und kohärent bearbeitet werden.

Fragen an:
Was fasziniert Sie an Architektur?

Der Stellenwert, den die Architektur über die Zeit hinweg in unserer Welt und Gesellschaft eingenommen hat, die Vielfalt der Erscheinung und dass man so viel aus ihr ablesen kann.

Wie realisieren Sie Qualität in der Architektur?

Qualität in der Architektur ist vor allem sehr viel Arbeit und damit Zeit. Geheimrezepte gibt es nicht.

Was sind für Sie derzeit die wichtigsten architektonischen Aufgaben?

Das sind wahrscheinlich weniger die außergewöhnlichen Aufgaben, sondern Lösungen fürs Bauen.

Projektauswahl
BLOSSOM in Pfinztal-Berghausen

Blossom ist ein Beispiel für die Nachverdichtung einer gewachsenen Siedlung mittels eines freistehenden Neubaus. Der Entwurf ist bestimmt von der Beschäftigung mit der Frage, wie Wohnen auf kleinem Raum beschützt und geborgen aussehen kann und dabei Weite und Klarheit im Inneren erzielt werden kann. Die typologische Auseinandersetzung ergibt zwei nebeneinander liegende, vertikal organisierte Wohneinheiten mit der Qualität eines eigenen Eingangs.

Straßenansicht

Grundriss untere Ebene

Grundriss mittlere Ebene

Schnitt

Zimmer auf der unteren Ebene

Ansicht vom Nachbarn

Fassadenabwicklung

Seitenansicht

YUKON in Ludwigshafen / Rheingönheim

Statt der ursprünglich geplanten Fertiggaragen nimmt der Holzbau den innerstädtischen Kontext auf und interpretiert mit seiner Bauweise die einfachen Holzscheunen der Umgebung neu. Ziel war es, ausschließlich mit unbehandeltem Vollholz, Nägeln und einem Blechdach auszukommen.

Straßenansicht

Verbindungen mit Nägeln

Tragwerk innen

Schnitt

Axonometrie

Grundriss

Fassade mit Tor

FREISCHWIMMER in Ludwigshafen am Rhein

Nachdem im Hallenbad Nord in Ludwigshafen am Rhein 50 Jahre lang bis zu 600 Besucher täglich Schwimmen gingen, verfiel es nach der Schließung in einen Dornröschenschlaf. Beim Umbau zum Gründerzentrum werden zwei Strategien angewandt. Möglichst viele Bereiche werden ähnlich wie ursprünglich vorgesehen, restauriert und genutzt. Wo die neue Widmung Veränderung verlangt, ist die Zielsetzung, das Gebäude in seinen zahlreichen Facetten weiterzudenken.

Perspektive Eingang

Axonometrie Bestand

Axonometrie Eingriff

Büroflächen

Vortragsraum im Lehrschwimmbecken

Foyer

Milla Architekten
Kontakt

MILLA ARCHITEKTEN
Gebhardstraße 66
76135 Karlsruhe
Telefon: +49 721 1454 1404
Fax: +49 721 1454 1405
post@milla-architekten.de
www.milla-architekten.de

Inhaber

Boris Milla

Gründung

2015

Auszeichnungen

2017 Holzbaupreis Rheinland-Pfalz für das Projekt Yukon

2018 Baukulturpreis Kraichgau für das Projekt Blossom

Ausstellungen

Frisch gepresst - Neue Mitglieder im BDA Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern 2019

Frisch gepresst - Neue Mitglieder im BDA Rheinland-Pfalz, Berlin 2020

Publikationen

Veröffentlichung in Baukultur Kraichgau (2019)

Veröffentlichung in Junge Beiträge zur Architektur - one step beyond, german contributions to architecture (2019)

Veröffentlichung in der db - Deutsche Bauzeitung „Lieblinge der Redaktion“ mit dem Projekt Blossom (2019)

Artikel weiterempfehlen
Neueste Berufungen