neu im club
Matthias Marschner
hirner & riehl architekten und stadtplaner München
Copyright: Frank Schroth
Matthias Marschner

Gelungene Architektur entsteht im Dialog der Beteiligten. Unser Ziel in diesem Geschehen ist es, in formaler, funktionaler und ökologischer Hinsicht nachhaltig zu bauen.

Über das Büro

Schwerpunkt des Büros sind neben der Sanierung und Umnutzung großer historischer Gebäudekomplexe der Neubau von Bildungsbauten für alle Altersgruppen, dies meist in Holzbauweise. Im Bereich des innovativen Holzbaus gehört hirner & riehl architekten und stadtplaner zu den Pionieren und führenden Büros in Bayern.

Partner von hirner & riehl architekten und stadtplaner: Martin Hirner, Robert Härtl, Matthias Marschner, Melanie Wenderlein, Dr. Martin Riehl

Fragen an:
Was fasziniert Sie an Architektur?

Die Unendlichkeit ihrer Möglichkeiten.

Welche Person hat Ihre architektonische Haltung geprägt?

Nicht so sehr einzelne, aber vielleicht am ehesten Peter Zumthor.

Wie realisieren Sie Qualität in der Architektur?

Indem ich mit einem leeren Blatt anfange und viel Geduld mitbringe...

Was sind für Sie derzeit die wichtigsten architektonischen Aufgaben?

Einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und so zu bauen, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt wird.

Was inspiriert Sie?

Die Natur und die Musik.

Projektauswahl
Bellevue di Monaco, München

Drei Häuser in der Innenstadt Münchens wurden vor dem Abriss bewahrt, mit begrenztem Budget und viel ehrenamtlichem Engagement saniert. Das Konzept des Wohn- und Kulturzentrums für Geflüchtete entwickelten wir im Dialog mit den Nutzern, deren Genossenschaft gerade im Aufbau war. Die Möglichkeiten und Qualitäten des Bestands zu sichern und zu entwickeln war architektonisches Ziel. Beim Bau engagierten sich ortsansässige Handwerksfirmen und waren offen für unser Konzept, das vielen Geflüchteten einen Ausbildungsplatz brachte. Wichtig war uns der ressourcenschonende Umgang mit dem Bestand.

Vogelperspektive "Bellevue di Monaco"

Vogelperspektive Dachsportplatz "Bellevue di Monaco"

Perspektive zum beleuchteten Dachsportplatz vom Gärtnerplatz

Beleuchteter Dachsportplatz mit Spielern

Sitzstufen für Veranstaltungen

Open-Air Veranstaltungsbereich

Café Bellevue Bellevue di Monaco

Café Bellevue Bellevue di Monaco

Kinderhaus Gilching

Am Rande von Gilching, im Frauwiesenweg, zwischen einem Wäldchen und den Sportplät­zen, entstand die neue Kindertagesstätte mit 4 Kinderkrippen- und 2 Kindergartengruppen. Das Gebäude gliedert sich in zwei zu einander versetzte Volumen, die über ein großzügi­ges Foyer verbunden sind. Der Eingang in der Gebäudemitte ist der zentrale Schnittpunkt zwischen den Krippen-, Kindergarten- und Gemeinschaftsbereichen. Eine offene Trep­pe führt zum Elternwartebereich im Obergeschoss. Dieser Bereich ist dem Mehrzweck­raum zugeordnet. Er lässt sich für Veranstaltungen großzügig öffnen.

Seitenansicht Kindergarten

Aussenbereich Kindergarten

Gartenansicht

Treppenhaus

Flexible Wandgestaltung

Detail Spielplatz

Grundschule Langenpreising

Arbeitstitel: „Alles unter einem Dach“. Es brauchte einige Versuche das grosse Volumen gegliedert, in einem trotzdem einfachen Volumen unterzubringen. Im Inneren ist die Grundschule so organisiert, dass die öffentlichen Bereiche wie Pausenhalle, Mehrzweckraum, Verwaltung und Fachräume im EG untergebracht sind. Die Lernlandschaften haben wir ins OG gelegt - in den ruhigeren Bereich. Da wir die Dächer raumhaltig ausgebildet haben, ergeben sich für jeden Klassenraum unterschiedliche Raumstimmungen. Die "Markplätze" im Zentrum der Lerncluster entwickelten wir über zwei Geschosse.

Ansicht Spielplatz

Klassenzimmer mit Oberlicht

Bibliothek

Flur mit Garderobe

Unterrichtsraum

Ansicht auf den Hof

Fassadendetail

hirner & riehl architekten und stadtplaner
Kontakt

hirner & riehl architekten und stadtplaner
Herzog-Heinrich-Straße 20
80336 München
089/218984430
www.hirnerundriehl.de

Inhaber

Martin Hirner und Dr. Martin Riehl gründeten 1990 Jahren das Architekturbüro hirner & riehl architekten und stadtplaner in München. 2016 kamen mit Matthias Marschner, Melanie Wenderlein und Robert Härtl drei Büropartner dazu.

Gründung

1990

Auszeichnungen

polis AWARD Kategorie Soziale Quartiere 2021

BDA Preis Bayern 2019

Preis für Baukultur der Metropolregion München 2021

Energie + Architektur 2012

Rosenheimer Holzbaupreis 2012

Bayerischer Holzbaupreis 2014

Ausstellungen

Alltagsarchitektur – Die Po(i)esie der Sachlichkeit

Artikel weiterempfehlen
Neueste Berufungen