neu im club
Sabine Kölling
KÖLLING ARCHITEKTEN BDA Frankfurt - Bad Vilbel
MCC_03_Kraneburg_Ansicht_Nord_1600x1200
Sabine Kölling

Architektur soll Stadtraum und -leben aufwerten!
Selbstverständlich, sinnlich, nachhaltig und freundlich.

Über das Büro

Die Freude an Raum, Licht und Oberflächen steht im Fokus unserer Arbeit, genauso wie die gesellschaftlichen und individuellen Belange der Nutzer und konstruktive und ökologische Konzepte.
Unsere Gebäude entstehen im engen Dialog mit der Umgebung. Ziel ist ihre selbstverständliche Verortung sowie eine spürbare und augenfällige Aufwertung des städtischen Raums. Gleichermaßen führt die intensive Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung und dem Bauherrn zu der Entwicklung nachhaltiger, räumlicher Konzepte für den funktionalen und technischen Bedarf der Nutzer.
Unser Motivation ist es, Räume zu entwickeln, die seine Nutzer sinnlich, freundlich und emphatisch empfangen.

v.l.n.r: Moritz Kölling, Sabine Kölling, Bernd Kölling

Projektauswahl
Fassaden- und Innenraumgestaltung Messehalle 6, Frankfurt, 2018

Im Zuge einer brandschutztechnischen und energetischen Sanierung erhält die Halle 6 eine neue Fassade. Diese hat gestalterisch das Ziel, das heterogene Erscheinungsbild Bestandshalle zu einer großen Messehalle zusammen zu fassen. Die stadträumlich eingebaute Südseite nimmt mit naturgebrannten Keramikelemente in eigens kreierten Tonmischungen die Materialität und Farbigkeit der Umgebung auf und schafft einen freundlichen und städtischen Raum. Die Fassadengestaltung setzt sich architektonisch in der neuen Café Bar mit Ihrer Rückwand aus farbig lasierten Esche-Paneelen fort.

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Feuer- und Rettungswache 21, Frankfurt, 2017

Die Feuer- und Rettungswache auf einem engen Grünstreifen zwischen mehrspurigen Straßen macht sich die Topographie des Ortes zu Nutze. Das Gebäude ist mit einem Geschoss in die Böschung eingegraben, das Gelände terrassiert. Auf dem höheren Niveau ist die Fahrzeughalle der Rettungswache angeordnet, versetzt dazu findet sich ein Stockwerk tiefer die Halle der Feuerwache. Zwischen den beiden Hallen verbindet ein zentrales Treppenhaus die Nutzer- und Funktionsbereiche. Das Material- und Farbkonzept bezieht sich auf den römischen Grund, auf welchem die Wache steht.

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

Foto: Ch. Kraneburg, Köln

U5 Haltestelle Musterschule, Frankfurt, 2016

Die Haltestelle Musterschule ist das Ergebnis des prämierten Wettbewerbentwurfs von 2010, der auf der Idee des fließenden Übergangs zwischen Gehweg und Bahnsteig basiert. Durch eine differenzierte Modellierung des gesamten Haltestellenbereichs kann der Bahnsteig von allen Seiten betreten werden. Die kontinuierliche Gestaltung des Bodens verleiht dem engen Straßenraum Großzügigkeit und stadträumliche Qualität. Die Haltestelle ist integraler Bestandteil des Stadtraums, ohne als Barriere zu wirken.

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

Foto: Moritz Bernoully, Frankfurt / Mexico

KÖLLING ARCHITEKTEN BDA
Kontakt

KÖLLING ARCHITEKTEN BDA
Parkstrasse 2, 61118 Bad Vilbel
T 06101-2008, F 06101-524061
office@koellingarchitekten.com
www.koellingarchitekten.com

Inhaber

Bernd Kölling, Moritz Kölling, Sabine Kölling

Gründung

2018

Auszeichnungen

ICONIC AWARD 2017 - WINNER - Kategorie Architecture - Messehalle 6 und Cafebar, Frankfurt

Vorbildliche Bauten im Land Hessen 2017 - Anerkennung für Haltestelle Musterschule der Stadtbahnlinie U5 in Frankfurt

Deutscher Fassadenpreis 2013 - Kategorie: Öffentliche Gebäude - 2.Preis - Feuerwache, Frankfurt am Main

Vorbildliche Bauten in Hessen 2011 - Anerkennung für park'n sleep Messe Frankfurt

Artikel weiterempfehlen
Neueste Berufungen