neu im club
Benedikt Bosch
Yonder – Architektur und Design Stuttgart
02_180618010
Benedikt Bosch

Durch die Erforschung von Raum, Material, Konstruktion und deren Zusammenspiel schafft Yonder Lebensräume, die nicht nur unsere Wahrnehmung von Raum, sondern auch das soziale Miteinander prägen.

Über das Büro

Yonder wurde 2011 von Katja Knaus und Benedikt Bosch in Stuttgart gegründet. Yonder versteht sich als Studio für Architektur und Design.
Benedikt Bosch hat an der Universität Stuttgart und an der University of Oregon in den USA Architektur und Stadtplanung studiert. Er hat parallel zu seinem Studium das Bienenhus in Vorarlberg entworfen und gebaut. Neben anderen Preisen wurde das Gebäude 2012 mit dem „Häuser Award“ ausgezeichnet. Er war fünf Jahre für Behnisch Architekten als Architekt und Projektleiter tätig. Er lehrt am Institut für öffentlich Bauten und Entwerfen der Universität Stuttgart.

Prof. Katja Knaus und Benedikt Bosch

Projektauswahl
Haus P, Oberreute

Haus P ist ein Ferienhaus fü̈r eine Familie aus Hamburg. Ausgangspunkt des Entwurfs ist das klassische Allgäuer Wohnhaus mit flachem Satteldach und einem Vollgeschoss. Aus dem Volumen wird ein Stück heraus geschnitten. Aus einem Baukörper werden zwei: Wohnhaus und Lagerschuppen. Dazwischen entsteht ein Hof. Im Inneren wird die beeindruckende Landschaft inszeniert: Ein großes Panoramafenster im Erdgeschoss gibt den Blick in die Berge frei. Ein Wohnraum mit Galeriegeschoss bildet den Mittelpunkt des Familienlebens. Die abgeflammte Fassade verleiht natürlichen Witterungsschutz. Fertigstellung 2015

Ansicht Patio

Ansicht Nordost

Essen

Lesen

Matratzenlager

Wohnraum Erdgeschoss

Sitzbank mit Treppe

Zimmer

Bienenhus, Krumbach

Das im Volksmund Bienenhus genannte Wochenendhaus liegt an einem Waldhügel oberhalb von Krumbach in Vorarlberg. Die einzigartige und exponierte Hanglage des nur von Wald und Wiesen umgebenen Solitärs besticht durch den Blick auf den Hausberg Hohen Ifen. Der Baukörper öffnet die Aussicht in die Alpen und orientiert sich in seiner Ausrichtung an der Topographie der Hügellandschaft. Pultdach und eine parallel zum Gelände ausgerichtete Holzschalung betonen markant die Hanglage. Auch im Innern staffeln sich die Räume auf drei Ebenen entsprechend dem Gefälle der Landschaft. Fertigstellung 2010

Ansicht Ost

Ansicht Süd

Wohnraum

Schlafen

Sauna

Ansicht Ost

Haus D, Tuttlingen

Im Kontext kleinstädtischer Dichte entsteht bei Tuttlingen Haus D. Das Grundstück liegt an einem von mehreren Generationen genutzten Hof, der allseitig von Nachbarbebauung umschlossen wird. Das Gebäude ist durch zwei Betonscheiben gegliedert, die sich in der Mitte des Hauses kreuzen. Dieses Kreuz ist das prägende Element des Hauses. Es teilt den Wohnraum in vier Bereiche. Diese staffeln sich mit dem Verlauf der Topografie. Über einen in das Volumen integrierten Carport und Eingangsbereich wird das Gebäude erschlossen. Von dort entwickelt sich die Wohnlandschaft in Stufen. Fertigstellung 2018

Ansicht Ost

Eingangsbereich mit Carport

Ansicht Südwesten mit Kontext

Detailausschnitt Westfassade mit Kontext

Wohnbereich

Blick in Richtung Ess- und Kochbereich

Ess- und Kochbereich

Betonkreuz im Rohbau

Gebäudestruktur

Schnitte

Yonder – Architektur und Design
Kontakt

Falbenhennenstraße 15
70180 Stuttgart
T +49 711 645615 77
F +49 711 645615 97
mail@studioyonder.de
www.studioyonder.de

Inhaber

Katja Knaus und Benedikt Bosch Freie Architekten BDA

Gründung

2011

Auszeichnungen

2012 – Häuser Award, 3. Preis (Bienenhus)

2011 – Architekturpreis Häuser des Jahres, Anerkennung (Bienenhus)

2016 – Rosenheimer Holzbaupreis, Anerkennung (Haus P)

2016 – American Architecture Prize, Bronze in der Kategorie "Architectural Design / Residential Architecture" (Haus P)

2017 – Hugo-Häring-Auszeichnung, BDA Stuttgart/Mittlerer Neckar (Haus B)

2017 – Wood Design & Building Award, Honor international (Haus B)

2018 – Deutscher Solarpreis, Plakette (Haus B)

2018 – The International Architecture Award from The Chicago Athenaeum (Haus B)

Ausstellungen

2015 – vai Vorarlberger Architektur Institut, Hypo- Bauherrenpreis 2015

2015 – vai Vorarlberger Architektur Institut, Hypo- Bauherrenpreis 2015

2015 – Alpitecture Summit 2015, Bozen

2016 – Rosenheimer Holzbaupreis 2016, Rosenheim

2016 – HISE, Ljubljana Conference 2016, Ljubljana

2017 – BDA Wechselraum, Ausgezeichnet Wohnen, Stuttgart

2017 – StadtPalais Stuttgart, Ausstellung zur Hugo-Häring-Auszeichnung

2018 – Deutsches Architekturmuseum DAM, Häuser des Jahres 2018, Frankfurt

2018 – The Chicago Athenaeum, The City and The World, Athen

Publikationen

2011 – Häuser des Jahres (Callwey, München)

2012 – Kostengünstige Einfamilienhäuser. Die Besten der Besten (DVA, München)

2013 – Messedesign Jahrbuch 2013/14 (avedition, Ludwigsburg)

2014 – Best of Austria. Architektur Architecture 
2012_13 (Park Books, Zürich)

2016 – 100 Österreichische Häuser (VfmK, Wien)

2017 – Vom Bauen in den Bergen (Arte/BR Dokumentationsreihe)

2017 – HÄUSER, 02/2017 (Gruner + Jahr GmbH & Co KG, Hamburg)

2017 – AIT 7/8.2017 Wohnen Living (VAK GmbH, Leinfelden)

2018 – Wallpaper* 04/2018 (Hrsg. Malcolm Young, London)

2018 – The Wall Street Journal, 18.05.2018 (Dow Jones & Company, New York)

Artikel weiterempfehlen
Neueste Berufungen